Online Shopsysteme gibt es im Internet seit fast 20 Jahren, also erheblich länger als viele andere Anwendungen. "Kinderleicht" ist der Umgang mit ihnen bis heute nicht, obwohl viele Anbieter dies versprechen. Eine gute Planung steht gleich am Anfang, denn für bereits bestehende Online Shops ist in der Regel schwieriger, von einem aktiven System auf ein neues umzuziehen. Apropos System - der Online Shop als solcher ist das, was der Besucher im Web sieht, eine Art Schaufenster also, in dem Waren ausgestellt werden. Das Shopsystem ist die Software im Hintergrund, die Anmeldung, Warenkorb, und Verkaufprozess möglich macht. Und genau an dieser sehr wichtigen Stelle beginnt für die meisten anstehenden Onlineshop-Betreiber ein erstes Problem: die Qual der Wahl. Die Frage ist, welches Shopsystem passt am besten zu meinem Unternehmen und zu dem, was ich im Web anbieten möchte.

Zunächst gibt es da die Miet-Shops. Sie werden in aller Regel als Komplettpaket angeboten. In der Regel sind sie gut auf Schnelleinsteiger vorbereitet und die zumeist günstigen Preise enthalten eine Software, den Server, auf dem das System gehostet wird, und regelmäßige Updates. Die Software ist intuitiv und besonders für Anfänger leicht zu beherrschen. Texte, Produkte und Bezahlsysteme sowie Designs zum Auswählen lassen sich unkompliziert einfügen. Allerdings sind solchen Systemen Grenzen gesetzt, da sie mit gängigen Warenwirtschaftsprogrammen nicht kompatibel sind. Auch verteuert sich in der Regel ihre Miete, wenn der Shop weiter ausgebaut werden soll.

Dann gibt es gewerblich Shopsysteme, bei denen man eine Lizenz für eine bestehende Software erwirbt. Lösung sind sie nicht so preiswert wie das Mieten eines Shopsystems, haben dafür aber auch mehr zu bieten. Es lohnt sich daher, etwas mehr auszugeben und ein komplexeres Programm zu suchen. Zusätzlich zur Software muss noch ein Hoster gefunden werden, auf dessen Server das System laufen soll. Im Vorfeld ist daher nicht nur zu prüfen, was das Kaufprogramm an Möglichkeiten bietet, sondern welche technischen Voraussetzungen notwendig sind - denn leider sind nicht alle Server gleich. Zu beachten ist auch das Zusatzangebot das jeweilige System, denn schließlich soll der Shop wachsen können, ohne dass es von Seiten der Software Probleme gibt. 

Aber selbst Kaufshops haben ihre Grenzen. Schließlich handelt es sich um Standart-Programme, die es nicht allen Anwendern Recht machen können. Weitere Software, etwa für alternative Bezahlsysteme oder die Anbindung an eine passende Warenwirtschaft, schlägt zusätzlich zu Buche. Produktspezifische Erweiterungen sind ebenfalls früher oder später ein Thema, denn schliesslich stellen ein Shop mit Bruno Markenuhren in der Internetpräsenz eines Familienbetriebs, ein Shop für Unterwäsche auf Dropshipping Basis und ein Shop für Hörmann Garagentorantriebe mit eigenem Großlager sehr unterschiedliche Anforderungen an Präsentation, Suchfunktionen, Automatisierung und Lagerwesen. Spätestens an diesem Punkt wird es kritisch, denn nicht immer ist es ohne weiteres möglich oder erlaubt, kommerzielle Shopsysteme bei Bedarf von einem Programmierer überarbeiten zu lassen.

Der Ruf nach mehr Flexibilität bei Shopsystemen war es, der maßgeblich zur Entwicklung so genannter zur Open Source Shopsysteme beitrug. Sie sind kostenlos erhältlich und ihr Programmiercode darf jederzeit angepasst werden. Eines dieser Systeme ist Magento, das seit seinem Start im Jahre 2008 diverse Preise gewann und einige 100.000 Mal heruntergeladen wurde. Magento bietet alles, was ein gutes Shopsystem benötigt, lässt sich bestens bearbeiten und hat ein großes Portfolio an freien Programmen, die verhältnismäßig einfach zu installieren sind und verfügt über eine schnell wachsenden Community, die hilfreiche Tipps bereithält. Doch so empfehlenswert Magento auch ist, man muss sich ausführlich damit beschäftigen. Es ist kein Programm, das "mal eben schnell" zum Laufen gebracht werden kann.

Sicher, es ist schwierig das richtige Online Shopsystem für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Hilfreich dabei ist, dass glücklicherweise nahezu alle Programme testweise für eine bestimmte Dauer heruntergeladen werden können. Ausgiebiges Testen ist also unumgänglich. Nur so kann man herausfinden, welches Shop-System für die eigenen Pläne in Frage kommt.